Detektei Würzburg

Von Christian Horvat - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=167812

Würzburg ist eine kreisfreie Stadt in Bayern (Bezirk Unterfranken). Die Stadt ist Sitz des Regierungsbezirkes Unterfranken, des Landratsamtes Würzburg und Bischofssitz der Diözese Würzburg in der römisch-katholischen Kirche.

 

Gegenwärtig hat die Stadt am Main, die eines der 23 Oberzentren des Freistaates Bayern ist, 124.219 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2014) und steht damit auf der Liste der größten Städte Bayerns an sechster Stelle hinter München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Ingolstadt; deutschlandweit steht sie an 58. Stelle.

 

Anno 704 wird Würzburg erstmals als Castellum Virteburch urkundlich erwähnt, im Jahr 2004 feierte Würzburg das 1300-jährige Stadtjubiläum. Im Mittelalter wurde die Stadt ein bedeutendes wirtschaftliches, geistliches und hoheitliches Zentrum. Bis zur industriellen Revolution blieb die überregionale Bedeutung hoch, es entstand ein wertvolles Stadtbild. Dieses wurde im Laufe des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt, insbesondere durch den Bombenangriff am 16. März 1945. Beim Wiederaufbau wurden bedeutende Einzeldenkmäler wie die meisten Kirchen der Altstadt äußerlich rekonstruiert, jedoch nur wenige Bürgerhaus-Ensembles und Traditionsinseln. Die ebenfalls im Krieg schwer beschädigte und anschließend wiederaufgebaute Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz wurde 1981 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Sie war damit nach dem Aachener Dom das zweite deutsche Bauwerk auf der Liste.

 

 

Mit der Julius-Maximilians-Universität, die in der Tradition der 1402 gegründeten Hohen Schule zu Würzburg steht und damit die älteste Universität Bayerns ist, zählt die Stadt zu den klassischen deutschen Universitätsstädten. Die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt sowie die Hochschule für Musik Würzburg sind weitere akademische Einrichtungen. Damit prägen rund 33.500 Studenten (Stand Wintersemester 2014/15) und weitere Hochschulangehörige das städtische Leben.

 

Quelle: Wikipedia

 

 

 

In Würzburg sind die Detektive der Pader- Privatdetektei bereits im Einsatz gewesen. Unsere Privatermittler in Würzburg werden über das Detektivbüro in Paderborn gesteuert.

 

Unter Zuhilfenahme ortskundiger und –ansässiger Kollegen aus unserem Netzwerk ermitteln wir in Würzburg u.a. in folgenden Themengebieten:

 

Privatermittlungen

- Partnerschaftliche Untreue

- Unterhaltsstreitigkeiten

- Sorgerechtsangelegenheiten

- Personensuche

 

Wirtschaftsermittlungen

- Aufklärung von Lohnfortzahlungsbetrug („Blaumachen“)

- Feststellung und Aufklärung von Inventurdifferenzen

- Überprüfung der Einhaltung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbotes

- Aufklärung von Metalldiebstählen

- Kameraüberwachungen von Lager- und Betriebsstätten

 

Sie erreichen unsere Detektei für einen Einsatz in Würzburg über das Büro in Paderborn:

 

 

05254- 927 95 37

 

Hier finden Sie uns

Nach einer ersten Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail empfangen wir Sie gerne in einem unserer Büros!

 

Büro Paderborn

Pader- Privatdetektei e.K.
Rosenhagen 4
33104 Paderborn

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Zentralruf

Tel:   +49 5254- 927 95 37

mob: +49 151- 16538969

ZAD geprüft
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pader- Privatdetektei e.K.